Leben und Arbeit der Bäurin

Im Leben der Bäurin spielte Hausarbeit eine vorrangige Rolle. Neben der Tätigkeit am Hof mußte die Bäurin auch in vielen hand-werklichen Bereichen autodidakt sein.

 

Für den Eigenbedarf wurden mit der Strick-maschine die Jacken gestrickt, mit der Nähmaschine alles selber genäht und mit dem Webstuhl wurden Webarbeiten wie Tischdecken oder der sogenannte "Fleckerlteppich" angefertig.

 

 

Dementsprechend notwendig waren dieverse Handwerksgeräte und Utensilien, die in verschiedensten "Kammern" (Zimmern) untergerbacht waren und den Frauen während der langen Winterabende, oft in Gemeinschaft, zur Herstellung der ver-schiedenen Produkte zur Verfügung standen.